Neue Schrift zum Klimawandel herausgegeben

Cover der Eckart-Schrift 239

Die Österreichische Landsmannschaft – kurz ÖLM – hat unlängst um eine Zusammenarbeit zum Thema Klimawandel gebeten, welche die aktuelle Faktenlage in geeigneter Weise für interessierte Leser aufbereitet und zugänglich macht.

Neben zahlreichen neuen Aspekten wird hier auch das Thema Gegenstrahlung aufgegriffen, welches in der Tat eine Rolle spielt – aber in Summe natürlich auch die Quelle der atmosphärischen Abstrahlung ins All ist. In dieser Schrift liegt der Fokus weniger auf den Irrungen und Wirrungen des IPCC und es wird verstärkt auf die politische Motivation eingegangen. Wer keine 300 Seite lesen mag, ist mit dieser Schrift erst einmal sehr gut versorgt und verfügt damit bereits über einen starken Argumentationshintergrund.

Gleichgewichtszustände sind die alles bestimmende physikalische Grundlage unserer Welt

Auf diesen Punkt komme ich auch in diesem Gespräch mit Robert Stein, denn jegliche Temperaturerhöhung unserer Atmosphäre führt auch zu einer in der vierten Potenz höheren Abstrahlung ins All. Selbst wenn sich also eine gewisse atmosphärische Erwärmung ergeben sollte, so endet diese nicht in einer endlosen Aufwärtsspirale, sondern führt zu einem erneuten thermodynamischen Gleichgewicht.

Viel Spass und hoffentlich auch Aha-Effekte beim Anschauen.