Wieso ein Blog, wie dieser?

Noch ein Blog und noch mehr Information, doch diese ist wichtig, weil:

  • CO2 die Basis des Lebens auf unserem Planeten ist
  • dem “Normal-Bürger” mit seiner Schulbildung so gut wie Nichts über die Mechanismen des Wetters und des Klimas bekannt ist
  • Politik und Medien diesen komplexen Sachverhalt missbrauchen
  • der Diskurs mit den Klima-Realisten komplett verweigert wird
  • jeder Skeptiker umgehend zum rechtsradikalen Leugner abgestempelt wird
  • Wissenschaft eben nicht die Unschuld vom Lande ist
  • nur informierte Bürger auch aktiv werden können

Machen Sie sich eines klar: So gut wie Nichts ist wie es scheint, wir werden geschickt manipuliert und gesteuert, und nur der Blick hinter die Kulissen hilft dabei, eine objektive Sicht auf die Dinge zu erhalten, der Wahrheit ein Stück näher zu kommen.

Ich hoffe sehr, Ihnen bei diesem schwierigen und mutigen Unterfangen behilflich sein zu können, und verweise hiermit auf einige sachdienliche Informationsquellen, denn ganz allein kann ich dies nicht für Sie leisten:

Da wäre zum einen mein aktuelles Buch, Der Klima Lockdown, welches unter folgendem Link bestellt werden kann:

Keine Sorge, es macht mich bestimmt nicht reich, aber es bietet einen umfassenden Blick auf alle Themen, die etwas direkter mit dem Klimawandel zusammenhängen, den übrigens auch Keiner leugnen würde.

Detaillierte Abbildungen zum Buch finden sich hier

Wer sich für fundierte Kritik unserer Mainstream Medien interessiert, erfährt bei Thomas Röper, wie wir hier täglich belogen und manipuliert werden, denn unsere Medien sind über DPA gleichgeschaltet und mittlerweise wahre Meister des Zerrbildes, indem Informationen gezielt unterschlagen (weggelassen) werden.

Seit Firmen wie Google und Facebook in Zusammenarbeit mit politischen Kräften die Inhalte auf deren Seiten zensieren, ist YouTube kaum noch für die Recherche verwendbar. Daher empfehle ich beispielsweise Telegram, und auf deren Website kann man sich zu den verfügbaren Kanälen informieren. Es hat wahrlich wenig mit Demokratie zu tun, wenn man solcherlei Empfehlungen geben muss.

Die beste Welt aller Zeiten

Aktuell leben wir in einer Welt voller Konflikte, geprägt von Verteilungskämpfen, Ideologisierung und Dämonisierung, als ob wir aus den letzten einhundert Jahren nichts gelernt hätten. So gut wie Jeder sieht in den aktuellen Entwicklungen konkrete Anzeichen für eine Verschlechterung der Versorgungslage und des persönlich erreichten Wohlstands, und das, obwohl unsere Politiker einen Eid auf dessen Mehrung ablegten. Wie unglaublich fragil die Lage tatsächlich ist, sehen nur Wenige, weshalb ich mir hier die Zeit nehme, meine Sicht der Dinge darzulegen.

  • Die BRD und Europa steuern auf einen Energiekollaps zu, denn wir haben uns im Interesse der USA und Großbritanniens in einen Konflikt ziehen lassen, in dessen Folge wir keine Rohstoffe mehr direkt von Russland beziehen können. Dies wird nach dem Auslaufen der Russisch-Ukrainischen Durchleitungsabkommen für Gas zum Jahresende 2024 zu einem weiteren massiven Wohlstandsverlust durch nochmals explodierende Energiekosten in ganz Europa führen. Die politischen Implikationen der aktuellen Situation lassen den Schluss zu, dass der Westen eine Niederlage der Ukraine um jeden Preis verhindern will, ein Standpunkt, der geeignet ist, den 3. Weltkrieg zu provozieren.
  • Deutschland befindet sich in einer Art beschleunigtem Niedergang, denn neben der Automobilindustrie und deren Zulieferern werden auch die Grundstoffindustrie und der Mittelstand von Sanktionen, Energiepreisen und Fachkräftemangel gebeutelt. Hinzu kommt die Plünderung der Sozialsysteme durch Millionen Menschen, die nie in diese eingezahlt haben und größtenteils auch nie einzahlen werden. Darüber hinaus trägt die BRD in Europa die Hauptlast eines Krieges, der nicht unser Krieg ist, und welcher bereits nach drei Monaten beendet gewesen wäre, doch leider hat dies unseren Freunden in Übersee nicht in den Kram gepasst, deren Standpunkt im folgenden Video aus erster Hand nachvollzogen werden kann:
„Die beste Welt aller Zeiten“ weiterlesen

Grüne Ideologie und der Überwachungsstaat

Überwachungskameras in Thüringen

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es zahlreiche Beispiele für grüne Politik und man könnte gar von einer regelrechten Verblendung sprechen, soweit es Beispiele wie die „Letzte Generation“ oder auch unseren so fähigen Minister und Vizekanzler Robert Habeck betrifft. Die nun verabschiedeten Gesetze haben das Potential, den deutschen Wohlstand komplett aufzuzehren, speziell wenn man die aktuelle Situation noch mit den Flüchtlingsströmen kombiniert, die allesamt in Deutschland durchgefüttert werden wollen und sollen.

Unsere deutsche Bundesregierung ist es, die über die Finanzierung von NGO’s acht Schiffe im Mittelmeer finanziert, welche sich direkt mit den nordafrikanischen Schlepperbanden abstimmen und so die vermeintlich in Seenot befindlichen Wirtschaftsflüchtlinge nach Italien übersetzten lässt. Auf diese Praxis angesprochen, argumentierte unsere ebenfalls hochbegabte grüne Außenministerin, dies sei Seenotrettung. Was für ein krimineller Schwachsinn. Deutschland macht sich zum Kumpan von Schleppern und Schleusern, und das nicht nur im Mittelmeer, sondern gern auch anderswo, zur Not mit gefälschten Pässen und Visa, abgesegnet vom deutschen Außenministerium.

Mit einem friedlichen Miteinander steht unsere Frau Bärbock wohl ohnehin auf Kriegsfuß, denn sonst würde diese Dame nicht bei jeder Gelegenheit zum besten geben, dass für die Ukraine nur ein Sieg akzeptabel sei. Was sie der Ukraine damit antut, übersteigt vermutlich die kognitiven Fähigkeiten der guten Frau, Hauptsache sie zeigt klare Kante in der Durchsetzung der Ziele des Welthegemons USA.

Was wir also erleben ist, dass die von uns gewählte teils grüne Regierung den letzten Rest unseres Volksvermögens auf dem Altar der Ideologie opfert, für völlig absurde Klimaschutzmaßnahmen, für Millionen von Geflüchteten und für Waffen, dass man glauben könnte, Frau Strack-Zimmermann ist nun auch bei den Grünen.

„Grüne Ideologie und der Überwachungsstaat“ weiterlesen

Habeck – der Siegertyp

Nach einem unglaublichen Eiertanz haben die Grünen endlich einen Sieg davongetragen – das Gebäudeenergiegesetz GEG. Im Verlaufe der Story konnten erwiesene Vetternwirtschaft, simpelste wirtschaftliche Betrachtungen und auch die Bedenken des Verfassungsgerichts nicht dazu führen, dass ein kompletter Irrsinn gestoppt werden konnte, denn Irrsinn ist für dieses Gesetz noch eine Untertreibung. Ein Kinderbuchautor düpiert ganz Deutschland und genießt seinen Sieg in unmissverständlicher Pose, als sich der Abgeordnete der AfD, Steffen Korte, zum Thema äußerte:

Robert Habeck während der Rede von Steffen Korte im Bundestag

Nun, wie kann ich mir als unwissender Bürger herausnehmen, dieses Gesetz als Irrsinn zu bezeichnen? Wer meinen Standpunkt zum Thema Klimawandel kennt, der weiß, dass ich nicht zu jenen Schildbürgern gehören möchte, die den hart erarbeiteten Wohlstand zum Fenster hinausbefördern, für einen Hauch von Nichts. Denn genau das ist das bestmögliche Ergebnis dieses Gesetzes – ein Hauch von Nichts. Wer die hierfür herangezogenen Fakten nicht kennt:

„Habeck – der Siegertyp“ weiterlesen

Der wissenschaftliche Konsens – CLINTEL

Vor einiger Zeit hatte ich mich bereits recht ausführlich zum wissenschaftlichen Konsens positioniert und klargestellt, dass die dieser Behauptung zugrundeliegenden Studien allesamt denkbar unwissenschaftlich entstanden sind. Dies hält die Politik (und nicht nur in Deutschland, aber hier besonders) nicht davon ab, sich auch weiter auf diesen Konsens (Nonsens) zu beziehen und selbst das Bundesverfassungsgericht sah sich qualifiziert, sich zum Thema des Klimawandels ein Urteil anzumaßen, welches dieser Institution ohne objektive Würdigung aller Fakten überhaupt nicht zusteht! Es wird jedenfalls der Verantwortung dieser vermeintlich unabhängigen höchsten Gerichtsbarkeit der BRD nicht gerecht, nur die Argumente und Sichtweisen der Klimaalarmisten aufzunehmen und als Grundlage eines Urteils zu nutzen, welches in unsere Gesetzgebungen eingreift.

Seinerzeit habe ich meine fundierte Meinung auf die Analyse der Methodik dieser Studien aufgebaut, welche eigentlich in allen Fällen darauf hinauslief, die statistische Grundgesamtheit so einzugrenzen, dass die gewünschten Ergebnisse entstanden, nämlich Zustimmungswerte oberhalb der Marke von 95 Prozent.

Am Rande hatte ich auch auf bereits existierende Initiativen hingewiesen, über welche sich Wissenschaftler entsprechend organisiert hatten, um ihrer vom Mainstream Narrativ abweichenden Meinung Ausdruck zu verleihen. Beispiele sind hier:

„Der wissenschaftliche Konsens – CLINTEL“ weiterlesen

Demokratie als Bullshit-Bingo

Wir leben im besten Deutschland aller Zeiten, einer Demokratie, in welcher das Volk als Souverän agiert, der Staat als Treuhänder des Volkswohlstands fungiert, Grundrechte das höchste Gut sind und jeder sich nach seinen Möglichkeiten frei entfalten kann – so hätte ich das bis zum Ende der Ära Schröder auch gesehen und direkt unterschrieben.

Was wir jedoch aktuell erleben, ist meines Erachtens der vollständige gesellschaftliche und wirtschaftliche Niedergang dieses Landes, weil man sich auf der Regierungsbank herausnimmt, Grundrechte und demokratische Prinzipien mit Füßen zu treten und auf eine Weise wirtschaftet und regiert, die unser internationales Ansehen als Land und unsere Volkswirtschaft nachhaltig beschädigt.

Doch lassen sie uns einfach einen Blick auf die Themen der vergangenen Jahre werfen, um uns ein Bild vom Zustand unserer Demokratie zu verschaffen, vertreten durch die Parteien, welche für sich in Anspruch nehmen Demokratie zu verkörpern:

„Demokratie als Bullshit-Bingo“ weiterlesen

Nobelpreisträger Dr. John Clauser äußert sich zum Klimawandel

Wie in den Angaben zu mir selbst nachlesbar ist, bin ich selbst kein „aktiver Klimawissenschaftler“ oder gar Nobelpreisträger. Auch wenn meine Sicht auf Wissenschaft ansonsten eher von bissigen Kommentaren zur Art des Dienstverhältnisses von Wissenschaftlern geprägt ist, komme ich nicht umhin, den Nobelpreis doch anders einzuordnen, denn dieser würdigt tatsächlich wissenschaftliche Leistungen, welche uns als Menschheit weitergebracht haben und auch eine Bedeutung für unsere Zukunft haben.

Zitat: Der Nobelpreis ist eine seit 1901 jährlich vergebene Auszeichnung, die der schwedische Erfinder und Industrielle Alfred Nobel (1833–1896) gestiftet hat. In seinem Testament legte er fest, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden sollte, deren Zinsen „als Preis denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben“.

Nun hat sich einer der aktuell angesagtesten Nobelpreisträger zum Thema Klimawandel öffentlich zu Wort gemeldet und seine Sicht der Dinge als Physiker vor koreanischen Studenten zum Besten gegeben und damit die von mir getroffenen Aussagen zur Rolle der Wissenschaft in diesem Thema zu einhundert Prozent bestätigt.

Lesen Sie hier den bei Uncut-News veröffentlichten Beitrag, über dessen Verlinkung ich auch den Betreibern dieser Plattform für deren unermüdliche Aufklärungsarbeit danken möchte:

Dr. John Clauser und seine Sicht auf den Klimawandel

Neben Uncut-News findet man weitere Artikel zum Thema, indem man Google und Co mit den entsprechenden Sachbegriffen füttert, wie zum Beispiel auch diesen hier:

Passend zum Thema wurde soeben ein weiterer Beitrag öffentlich, in welchem der größte Wissenschaftsskandal unserer Zeit betrachtet wird, welcher auch in meinem Buch zu finden und unter dem Namen “Climategate” bekannt geworden ist. Er belegt einmal mehr meine Sicht auf abhängige Wissenschaft und dem daraus resultierenden geringen Wahrheitsgehalt der so entstehenden Thesen und Empfehlungen:

https://uncutnews.ch/climategate-ist-der-schlimmste-wissenschaftsskandal-unserer-generation/

Im Kern geht es bei Climategate um gezielte Datenmanipulation und die Verschleierung der Rohdaten, sowie die hierfür teils per Email getroffenen Absprachen zwischen führenden Wissenschaftsvertretern mit maximalem Einfluss auf den Weltklimarat – IPCC, um die These des vom Menschen verursachten Klimawandels weiterhin stützen zu können.

Unlängst wurd von Dr. Clauser auch die World Cimate Declaration unterzeichnet, in welcher sich führende Wissenschaftler gegen die These des vom Menschen verursachten Klimawandels aussprechen:

https://clintel.org/about-us/


Weltkriegsdämmerung

Kann der Ukraine-Konflikt noch in eine Verhandlungslösung überführt werden, oder erwartet uns die von langer Hand eingefädelte ultimative Konfrontation?

Explosion mit Pilzwolke: Die Atommächte besitzen derzeit rund 12.700 Atomsprengköpfe
Quelle: Getty Images

Man kann sicherlich über alle möglichen Themen diskutieren und in einer Demokratie sollte dies auch der Standard sein, aber was wir nun seit Jahren erleben ist, dass andere Meinungen gar nicht erst gehört werden, denn man möchte ja den Schwurblern nicht auch noch eine öffentliche Plattform bieten, über welche dann brave Bürger eventuell auf falsche Ideen kommen könnten – also Gedanken, die nicht zu den vom Mainstream angebotenen Narrativen passen. Lassen Sie mich hier kurz die wichtigsten dieser Leitsätze zitieren:

  • Der Klimawandel ist Menschengemacht, und wenn wir nur genügend CO2 einsparen, dann werden wir die globale Erwärmung aufhalten
  • Die Klimaschutzbemühungen der BRD werden als gutes Beispiel für die ganze Welt dienen
  • Putins Russland ist die aggressive Kopie der UdSSR, welche wieder aufgebaut werden soll
  • Russland hat einen brutalen Angriffskrieg vom Zaun gebrochen und muss vom Westen in seine Schranken gewiesen werden
  • Die USA sind das großartigste Land der Welt, verkörpern Demokratie und Freiheit und sind unsere verbündeten Freunde
  • Unsere Wirtschaft ist robust und leistungsfähig
  • Einwanderung ist gut, fördert die kulturelle Vielfalt und hilft bei der Bewältigung der demografischen Probleme Fachkräftemangel und Rentenfinanzierung
  • Alle Parteien sind demokratisch legitimiert, nur die AfD nicht – denn die ist erwiesenermaßen rechtsradikal
  • Corona war das tödlichste aller Viren und nur das beherzte Handeln unserer Regierung hat Schlimmeres vermeiden können
  • Die Wissenschaft ist objektiv und stets glaubwürdig
  • Wir leben in einer Demokratie, im besten Deutschland, das es jemals gab

Wenn Sie all diesen Punkten zustimmen, dann sind sie exakt die Art von Bürger, die sich ein Staat nur wünschen kann, speziell wenn es darum geht eine Meinungsdiktatur zu etablieren, denn keine dieser Aussagen ist tatsächlich wahr, aber dies ist der Meinungskorridor, der unsere Politik und unser gesellschaftliches Leben bestimmt. Es ist natürlich schwierig, sich mit dieser provokanten Aussage abzufinden, zumal dies für die Mehrzahl der Menschen im Land bedeutet, dass man persönliche Werte und Überzeugungen überdenken und eventuell neu kalibrieren muss. Ich kenne diesen Prozess aus eigenem Erleben und ich kann ihnen sagen, das hat mich Jahre gekostet. Angesichts der aktuellen weltweiten Entwicklungen wir es jedoch schwierig, ihnen ebenfalls diese Zeit zuzugestehen.

„Weltkriegsdämmerung“ weiterlesen

Ampelchaos – BRD dem freien Fall preisgegeben

Lange habe ich dem Treiben der Ampel-Koalition nun kommentarlos zugesehen und bin in den letzten Monaten einfach nur noch sprachlos, was diese ideologischen Triebtäter diesem Land und seinen Bürgern zumuten wollen. Ein Einlenken erfolgt nur auf Druck der Zahlen im Politbarometer, denn man möchte sich ja gern an den so einträglichen Posten klammern, zumal man ansonsten wenig Qualifikation vorzuweisen hat. Warum mir bei dieser Gelegenheit nur die Schildbürger einfallen …

Auf jeden Fall wäre ich nicht sonderlich überrascht, wenn die Bürger während der Sommermonate aufgefordert würden, die schöne warme Luft in Säcken einzufrieren, so dass die lange frisch bleibt und man im Winter was zum Heizen hat.

In zahlreichen Artikeln habe ich mich bereits mit grundlegenden Fakten zum Klima und der diesbezüglichen Politik beschäftigt, welche auch die folgende Aussagen belegen:

  • Die vom Menschen herbeigeführte Klimakatastrophe existiert nur in den Hirnen der gekauften Wissenschaft und ihren gläubigen Anhängern in Politik und Gesellschaft.
  • Selbst wenn CO2 etwas Gefährliches wäre, was es übrigens nicht ist, kann ein Land wie die BRD niemals klimaneutral werden, ohne sich dabei selbst zu ruinieren, oder aber dieses Ziel nur auf Kosten seiner Nachbarn zu erreichen.
  • Der Klimawandel ist real und der menschliche Einfluss macht allenfalls nur einen Bruchteil aus, wenn wir dies nicht akzeptieren und nicht mit den daraus erwachsenden Konsequenzen umgehen, wird unser Fokus auf CO2 eine nie dagewesene humanitäre Katastrophe heraufbeschwören. All die heute im sogenannten Klimaschutz verschwendeten Mittel und Ressourcen wären viel sinnvoller in der Gestaltung einer entsprechenden Umsiedlung und Steuerung des Bevölkerungswachstums angelegt.
„Ampelchaos – BRD dem freien Fall preisgegeben“ weiterlesen

Energiepolitischer Wahnsinn – 2

Vor etwas über einem Jahr hatte ich mich bereits in einem Artikel zu unserer desaströsen Energiepolitik geäußert und auf den unübersehbaren Widerspruch vom Rückbau grundlastfähiger Kraftwerke versus der Elektromobilität hingewiesen. Ich hatte damals auf eine Deckungslücke in der Energieversorgung hingewiesen, welche bis zu 75% betragen könnte, nämlich während einer in den Wintermonaten unter Hochdruckeinfluss entstehenden Dunkelflaute, einer Situation, in welcher weder Wind noch Sonne zu einer signifikanten Energieerzeugung beitragen können. Ein interessanter Artikel eines renomierten Oxford-Wissenschaftlers beleuchtet übrigens die Unsinnigkeit der so hoch gelobten Windenergie, unter diesem Link:

Oxford Wissenschaftler auf Uncut News

Zu diesem Zeitpunkt gab es weder gesprengte Nordstream-Pipelines, noch standen unsere letzten drei Atomkraftwerke kurz vor der Abschaltung, womit jedoch in den kommenden Wochen des Aprils 2023 zu rechnen ist. Auch der Bezug von Erdöl aus Russland stand seinerzeit noch nicht in Frage. Im folgenden Diagramm sehen wir, wie weit erneuerbare Energien heute den Bedarf (Linie in Rot) abdecken können und wie stark die Abhängigkeiten von Tageszeit und Witterung tatsächlich sind:

Sie können diese Daten gern selbst nachvollziehen: Link zu SMARD.DE

Wie unschwer zu erkennen ist, steht Solarenergie nur tagsüber zur Verfügung, und sollte der Wind abflauen, fehlen uns zum Beispiel 80% Energie, wie in der Grafik am frühen Morgen des 04. April 2023. Ohne Wind geht also gar nichts, und der aktuelle Bedarf enthält nur einen Bruchteil der geplanten Elektromobilität sowie noch keine Effekte der mindestens Verdopplung des Elektroenergiebedarfs der Eigenheime für Wärmepumpen, wie wir noch sehen werden.

Wir sehen uns also nicht nur mit einer deutlich verschärften Situation konfrontiert, welche die Energieversorgung dieses Landes nicht nur extrem verteuert, nämlich um Faktor 4 bis 6, sondern wir leben auch mit der stetig steigenden Gefahr von Black-Outs . Als ein Nachbar Deutschlands und Teilnehmer eines gemeinsamen Energie-Verbundnetzes würde ich jetzt langsam darüber nachdenken, welche Möglichkeiten einer schnellen Netztrennung im Bedarfsfall existieren oder geschaffen werden müssen, um im Falle eines Black-outs nicht selbst mit ins energetische Nirwana der deutschen Schildbürger gezogen zu werden, denen ihre Prinzipien offensichtlich wichtiger sind, als das Überleben als Staat und Volkswirtschaft.

„Energiepolitischer Wahnsinn – 2“ weiterlesen

Rundum perfekt regiert

Zu dieser Einschätzung komme ich aktuell, denn was diesem unserem Land angetan wurde, ist nicht mehr zu korrigieren. Wer an dieser Aussage Zweifel hat, der mache sich folgende Fakten klar:

  • Die Finanzlage ist desaströs, während Ukraine, Militär, vergemeinschaftete Euro-Schulden und Flüchtlinge Milliarden verschlingen, brechen zeitgleich die Einnahmen weg, da sich besonders die wertschöpfende Industrie im Absturz befindet
  • Dieser Absturz der Industrie ist die Folge politischer Entscheidungen zur Energiepolitik, der Zerstörung kritscher Infrastruktur durch unsere Freunde und des Corona Desasters, welches ganz offensichtlich denen am meisten schadet, die sich im Vertrauen auf Medien und Politik auch noch haben impfen lassen
  • Unsere wichtigste Option für einen Plan B war die noch vorhandene Beziehung zu Russland, die uns mit allem Nachdruck genommen wurde, durch eine völlig infantile Außenpolitik, durch haltlose Sanktionen, durch Verrat und natürlich auch durch die Zerstörung bestehender Infrastruktur, diese Beziehung zu Russland ist nun massiv beschädigt – vermutlich für Jahrzehnte
  • Eine Übernahme von Verantwortung findet nicht statt, die Kabinettsposten werden mit Zähnen und Klauen verteidigt, denn wann kommt man da schon wieder mal hin …

Wir verbleiben also in der BRD ohne jede Aussicht auf Besserung auf einem Weg, der uns über die nächsten Jahre den von Generationen in diesem Land aufgebauten Wohlstand weitgehend vernichten wird, wenn dies nicht schon durch den Zusammenbruch des aktuellen Finanzsystems bewerkstelligt wird. Erste Banken sind am Trudeln und im Lichte der wirklich heftig angeschlagenen Wirtschaft in Europa und den USA wird sich diesmal wohl keine so schnelle Erholung wie 2008 gestalten lassen. Im Windschatten der Ereignisse steht die WHO in den Startlöchern, um sich zu einer weltweiten Executive aufzuschwingen und den Völkern dieser Welt diktieren zu können, welche Grundrechte gerade gelten, und welche nicht. Der Begriff Grundrechte wird damit zu einem Witz, ebenso wie unser Grundgesetz, zu dem man sich ja auch nicht mehr öffentlich bekennen darf, ohne mit Strafe rechnen zu müssen. Flankiert wird all dies mit neuen Gesetzen zum Infektionsschutz und zur Kriminalisierung jener Menschen, die sich noch wagen, diesen Irrsinn in Frage zu stellen.

Wieso komme ich vor dem Hintergrund dieser Bankrotterklärung nun zu der Einschätzung, dass wir rundum perfekt regiert sind?

„Rundum perfekt regiert“ weiterlesen