Verschwörungspsychopaten

Aktuell ist es wieder absolut angesagt, Menschen mit alternativen Ansichten durch den psychologischen Kakao zu ziehen, von oben nach unten, von hinten nach vorn – und ja – hin und wieder geht ein Schuss unserer alternativen Szene auch ein wenig übers Ziel hinaus. Unsere Leitmedien stürzen sich begierig auf solche Szenarien, um unbequeme Zeitgenossen zu diffamieren und gar die Frage nach notwendiger psychologischer Hilfe zu stellen.

Eines ist all diesen Artikeln immer gemeinsam: Sie kommen zu dem Schluss, dass es sich um fehlgeleitete vom Leben enttäuschte Menschen handelt, die sowieso jedem Mist auf den Leim gehen, sozusagen psychotische Querulanten, denen es schwerfällt, sich in der Gesellschaft zu integrieren und die hinter jeder Nachricht aus dem Mainstream unserer Medien sofort den Weltuntergang wittern.

Eventuell gibt es diese Fälle tatsächlich, aber höchste Priorität sollte sein, dass man eine begründete andere Meinung nicht einfach als Verschwörungstheorie eines verwirrten Zeitgenossen abzutun hat. Wir alle verdienen gehört zu werden, erst recht in einer Demokratie, denn das ist nicht nur eine Frage des Respekts, sondern die Basis jeglicher gesellschaftlichen Weiterentwicklung. Wer es nicht glaubt, der möge mal schauen, was der dialektische Materialismus hierzu sagt, das Stichwort ist das Gesetz von der Negation der Negation. Sollte es also Zeitgenossen geben, die jeden Abweichler vom Einheitsbrei einfach ausgrenzen wollen, dann sind dies genau jene Mittläufer und Opportunisten, die in ihrem Leben nicht das Geringste bewegen werden.

„Verschwörungspsychopaten“ weiterlesen
Whatsapp

Der Elefant im Wohnzimmer

Vermutlich kennen Sie diesen Spruch vom Elefanten im Wohnzimmer, dem so offensichtlich wichtigsten Thema, doch alle Anwesenden reden belangloses Zeug, ohne unseren dickhäutigen Freund auch nur zu erwähnen – als ob eben jener Elefant die normalste Sache der Welt wäre.

Nun – was könnte das mit unserem Klima und dem CO2 zu tun haben?

Sehr viel, wenn man einer unlängst bei Netflix veröffentlichen Dokumentation glauben darf, die sich intensiv mit unseren Ozeanen und der dort stattfindenden Überfischung auseinandersetzt. Mindestens in diesem Fall liegt der WWF absolut richtig, diesen Film zu empfehlen, wenn auch nur die Hälfte davon zutreffend wäre:

„Der Elefant im Wohnzimmer“ weiterlesen
Whatsapp

Wieso ein Blog, wie dieser?

Noch ein Blog und noch mehr Information, doch diese ist wichtig, weil:

  • CO2 die Basis des Lebens auf unserem Planeten ist
  • dem “Normal-Bürger” mit seiner Schulbildung so gut wie Nichts über die Mechanismen des Wetters und des Klimas bekannt ist
  • Politik und Medien diesen komplexen Sachverhalt missbrauchen
  • der Diskurs mit den Klima-Realisten komplett verweigert wird
  • jeder Skeptiker umgehend zum rechtsradikalen Leugner abgestempelt wird
  • Wissenschaft eben nicht die Unschuld vom Lande ist
  • nur informierte Bürger auch aktiv werden können

Machen Sie sich eines klar: So gut wie Nichts ist wie es scheint, wir werden geschickt manipuliert und gesteuert, und nur der Blick hinter die Kulissen hilft dabei, eine objektive Sicht auf die Dinge zu erhalten, der Wahrheit ein Stück näher zu kommen.

Ich hoffe sehr, Ihnen bei diesem schwierigen und mutigen Unterfangen behilflich sein zu können, und verweise hiermit auf einige sachdienliche Informationsquellen, denn ganz allein kann ich dies nicht für Sie leisten:

Da wäre zum einen mein Buch, CO2 Faktencheck zum Klimawandel, welches unter folgendem Link bestellt werden kann:

Keine Sorge, es macht mich bestimmt nicht reich, aber es bietet einen umfassenden Blick auf alle Themen, die etwas direkter mit dem Klimawandel zusammenhängen, den übrigens auch Keiner leugnen würde.

Detaillierte Abbildungen zum Buch finden sich hier

Wer sich für fundierte Kritik unserer Mainstream Medien interessiert, erfährt bei Thomas Röper, wie wir hier täglich belogen und manipuliert werden, denn so gut wie Nichts in diesem Land ist noch wie es scheint:

Seit Firmen wie Google und Facebook in Zusammenarbeit mit politischen Kräften die Inhalte auf deren Seiten zensieren, ist YouTube kaum noch für die Recherche verwendbar. Daher empfehle ich Telegram. Auf der Webseite von Telegram kann man sich zu den verfügbaren Kanälen informieren. Es hat wahrlich nichts mehr mit Demokratie zu tun, wenn man solcherlei Empfehlungen geben muss.

Whatsapp

Was ist Wissenschaft?

Wissenschaft ist der Inbegriff der Makellosigkeit, der Objektivität und all dessen, was den menschlichen Fortschritt je befördert hat. Bei unserem Freund Google wird hierzu gesagt:

(ein begründetes, geordnetes, für gesichert erachtetes) Wissen hervorbringende forschende Tätigkeit in einem bestimmten Bereich

Google Wöterbuch

Liebe Leser, gönnen Sie sich einen zweiten Blick auf das Thema, und fragen Sie sich selbst: Wer kann sich denn Wissenschaft leisten und wofür werden die Erkenntnisse benötigt?

Die einfachen Bürger können Wissenschaft weder finanzieren, noch hätten Sie Verwendung dafür. Wissenschaft dient schon seit Urzeiten der Menschheitsgeschichte nur der Wirtschaft und den Machthabern im Staat, denn es geht einzig und allein darum, sich Vorteile im Spiel um Geld und Macht zu verschaffen – das ist nun mal des Pudels Kern.

Zusammenwirken von Wirtschaft, Staat und Wissenschaft
„Was ist Wissenschaft?“ weiterlesen
Whatsapp

Politik macht sich Wissenschaft

In den verschiedensten in diesem Blog bereits erschienen Artikeln habe ich darauf hingewiesen, welche Verquickungen zwischen Wissenschaft und Politik bestehen, und dass sich die Politik bzw auch die Lobbyverbände genau die wissenschaftlichen Ergebnisse kaufen, welche der Durchsetzung der eigenen Interessen am besten dienen.

Und leider hat dieses Spiel schon immer funktioniert, egal ob es sich dabei um den sogenannten wissenschaftlichen Konsens oder eine instrumentalisierte Sonnenfinsternis handelt – die Wissenschaft und die Intelektuellen hingen schon immer am finanziellen Tropf von Wirtschaft und etablierten Machtstrukturen, und daran hat sich bis auf den heutigen Tag rein gar nichts geändert. Es ist nun mal nicht so, dass der Wissenschaftler hergehen kann und sich aus einem Topf voller Gold (oder Bitcoin) bedient, um dann nach Lust und Laune drauflos zu forschen und die gefundene Wahrheit einfach so verbreiten kann. In Sonderfällen kommt so etwas vor, aber auch dann darf die neue Wahrheit nicht zu einem Interessenkonflikt mit dem bestehenden Konsens oder der gewünschten öffentlichen Meinung führen. Sollte dies nicht aureichend berücksichtigt werden, ist der wissenschaftliche Ruf schnell ruiniert und unser etwas zu eifriger Zeitgenosse endet als Leugner und Rechtsradikaler auf der Müllkippe der Demokratie – oder was das da aktuell auch immer ist.

„Politik macht sich Wissenschaft“ weiterlesen
Whatsapp

Top News: The Great Reset

ich hatte in meinem Artikel Die Masken fallen bereits in diese Richtung gewiesen, nun scheint sich dieses Szenario zu bestätigen:

Whatsapp

Harald Lesch, ein Interview entlarvt ihn

Aktuell hat sich Herr Professor Lesch in einem Interview zu eher philosophischen Fragestellungen geäußert, denn es ging vor allem um religionsnahe Fragen wie Leugner, Wissen und Glauben. Zugegeben, das Thema Glauben musste ich in diesen Artikel einbringen, weil es die Sachlage greifbarer macht. Ziel des Interviews mit unserem Herrn Lesch, einem Apostel der Wissenschaftskirche mit vielen Gefolgsleuten, war es hier, die Querdenker und kritischen Zeitgenossen als von sozialen Medien fehlgeleitete hirntote Verschwörungsjunkies und Leugner hinzustellen.

Den vollständigen Artikel findet man unter folgendem Link:

https://www.gmx.net/magazine/wissen/wissenschaft-technik/harald-lesch-verschwoerungsmythen-klimawandel-aliens-35434888

https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Lesch#

Ich werde mir nun erlauben, wesentliche Teile des Interviews zu zitieren und entsprechend zu kommentieren:

„Harald Lesch, ein Interview entlarvt ihn“ weiterlesen
Whatsapp

Die Masken fallen

Während uns die Politik in der sogenannten Corona Pandemie weiterhin mit Einschränkungen drangsaliert und das Tragen der Maske nun so wichtig ist, wie ehemals andere Zeichen der Zugehörigkeit, lässt einer der Vordenker und Gründer des Weltwirtschaftsforums die Maske offen fallen und spricht über das, was aus seiner Sicht nun passieren soll – der „Great Reset“ der globalen Welt soll es richten.

Dabei ist Klima ein zentraler Punkt, denn Herr Professor Schwab spricht ausdrücklich darüber, wie es uns bisher nicht gelungen wäre, den Trend der globalen Erwärmung umzukehren. Doch lassen wir ihn an dieser Stelle doch einfach selbst zu Wort kommen, auch wenn sein Englisch eher nach Günther Öttinger klingt:

„Die Masken fallen“ weiterlesen
Whatsapp

2021 – ein Jahr mit Geschichtspotential

Meinen verehrten Lesern ist sicher nicht entgangen, dass mir neben dem Klimawandel auch noch weitere Themen am Herzen liegen und einfach zusammengefasst handelt es sich dabei um unser Land und die Zukunft unserer Kinder, die eng zusammengehören und doch von unseren Regierenden mit schon programmatischer Ignoranz behandelt werden.

Wie komme ich auf eine solche These und was mag das mit dem Jahr 2021 zu tun haben?

Grundsätzlich stellt sich die Frage, was denn die aktuelle Basis des Handelns in diesem Land sein könnte, und die simple Antwort ist: die teils illegitime Entscheidungsmacht der Bundeskanzlerin in Zusammenarbeit mit den Landesfürsten. Komplementär wurde ein Klima der Angst, Denunziation und staatlicher Gewaltausübung geschaffen, wie wir es in der Geschichte der BRD noch niemals zuvor gesehen haben.

„2021 – ein Jahr mit Geschichtspotential“ weiterlesen
Whatsapp

Corona verdeckt Klimairrsinn

Dieser Tage könnte man glauben, dass neben Corona kein anderes Thema unser Leben beeinflussen könnte, doch wer diesem Trugschluss erliegt, der wird nicht schlecht staunen, was unsere eifrigen Bürokraten da nun in aller Ruhe an Schwachsinn treiben und im Windschatten der Pandemie, sozusagen durch die kalte Küche, gern auf den Weg bringen würden und auch bereits auf den Weg gebracht haben.

Unlängst hatte ich ja bereits auch in einem meiner Artikel darauf hingewiesen, dass wir ein ernsthaftes Problem mit dem Bevölkerungswachstum auf diesem Planeten haben, denn auch wenn Klimaschutz durch CO2 Vermeidung einen Sinn ergeben würde, werden jegliche Maßnahmen in dieser Richtung durch den Bevölkerungsgetriebenen Zuwachs an CO2 Emissionen gleich mehrfach pulverisiert. Das passiert selbst dann, wenn man unterstellt, dass dieses Wachstum in Schwarzafrika stattfindet, obwohl man dort noch einen geringeren CO2 Footprint hat.

„Corona verdeckt Klimairrsinn“ weiterlesen
Whatsapp