Luisa Neubauer wird stern-Kolumnistin: “30 Jahre verpasster Klimaziele liegen hinter uns”

Ein eigentlich in unserer Zeit kaum wahrgenommener Artikel, aber eine Illustration der Art und Weise, wie hier in der Bundesrepublik Deutschland mit einem wissenschaftlichen Thema umgegangen wird.

Im Stern liest man hierzu weiter:

… Neubauers Kritik richtet sich aber nicht nur gegen die gegenwärtige Bundesregierung. Auch die Klimaschutz-Bilanz Deutschlands der vergangenen Jahrzehnte sei schlecht. “Fast 30 Jahre verpasster Klimaziele liegen hinter uns”, moniert Neubauer.

Die Aktivistin ist eine von vier neuen Kolumnistinnen und Kolumnisten, die unter dem Titel “Auf dem Weg nach morgen” im Wechsel im stern zum Thema Nachhaltigkeit und Klima schreiben. Neben Neubauer sind das der Philosoph Richard David Precht, der Sozialpsychologe Harald Welzer und die Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann.

https://www.stern.de/politik/deutschland/luisa-neubauer—30-jahre-verpasster-klimaziele-liegen-hinter-uns–8909916.html

Es ist aus meiner persönlichen Sicht nicht nachzuvollziehen, wieso in dieser Frage nicht ein einziger fachlich kompetenter Zeitgenosse eingebunden wird. Klima und Klimaschutz werden von Schülern, Philosophen, Sozialpsychologen und Kulturwissenschaftlern auf den Punkt gebracht. Eigentlich wollte ich mir den folgenden Satz sparen, aber Gott ist mein Zeuge, ich kann mit meiner Meinung nicht hinter dem Berg halten:

Entschuldigung – aber in was für einem Irrenhaus sind wir hier bitte?

Whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.