Propaganda wird hochgefahren

Am heutigen Montag, dem 09.09.2019, brachte mir ein Kollege einen A4 Brief an den Arbeitsplatz, dessen Inhalt mich einfach nur in Staunen versetzte.

Es handelte sich um Werbe – und Begleitmaterial für eine für den 20.09.2019 geplanten globalen Klimastreik, herausgegeben vom Verein „NaturFreunde Berlin“ – einer politischen Freizeitvereinigung.

Wirklich überraschend an dem Paket war die Professionalität, welche hierbei sowohl das Anschreiben als auch die beiliegenden Flyer und Aufkleber betraf. Neben beidseitigem Farbdruck war das Anschreiben perfekt gesetzt und ermunterte zur weiteren Verteilung des Materials. Ich schätze die Kosten dieses einen offensichtlich zufällig zugestellten Paktes auf ungefähr 20,.Euro, wobei der Absender von 5 bis 10  Euro spricht. Darstellungen und Informationen sprechen für sich, denn es geht um puren Alarmismus und Propaganda. Die einzig belastbare Aussage auf dem Flyer war:

„Wenn es nicht gelingt, die Erderwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen, droht eine Klimakatastrophe, die nicht mehr aufzuhalten ist.“

Unbekannt ist den Verfassern dieses Materials vermutlich, dass die in der BRD noch bis zum Jahr 2050 erforderlichen Investitionen zur Erreichung der Klimaziele von Paris ca. 3 Billionen Euro betragen und die allerhöchstens zu erwartende Absenkung der Temperatur aus diesen Investitionen nur 0,00007 °C beträgt. Übersetzt heißt das, Deutschland investiert ein Drittel seines gesamten Volksvermögens in einen Hauch von Nichts. Auch der Aufruf zu einem „globalen“ Streik scheint völlig sinnfrei, denn unsere geografischen Nachbarn und auch weiter entfernte Staaten sind hinsichtlich Klimaschutz weit weniger engagiert und hysterisch. Wir haben es hier mit einer deutschen Thematik zu tun, welche vermutlich auch als Ventil und Richtungsgeber für anstehende Wahlen dienen soll. Wenn schon keiner mehr CDU und SPD wählen will, dann sollen davon möglichst nicht die Linken oder gar die AfD profitieren.

Als bekannte Sponsoren finden sich der BUND, Greenpeace, NABU und viele weitere mit dem Thema Klima und Umwelt befasste politische Gruppierungen und Institutionen. Die scheinen auch dringend nötig zu sein, denn der Verein zählt nur 70.000 zahlende Mitglieder mit einem Jahresbeitrag von 80,-Euro. Das ergibt 5.600.000,- Euro im Jahr, von denen sich allenfalls ein paar Stabsstellen und vom Verein angebotene Dienste bezahlen lassen, mehr jedoch nicht. Ein Blick auf die Website lässt den Schluss zu, dass hinter diesem Verein weit mehr als nur zehn festangestellte Mitarbeiter stehen, denn die Vielzahl der Angebote und der medienwirksame Auftritt wachsen nicht am Baum.

Hinter Wurfsendungen wie dieser müssen also zahlungskräftige Sponsoren stehen, welche ihre Interessen mit den notwendigen finanziellen Mitteln unterstreichen können, denn bei nur 50.000 versendeten Infopaketen entstehen hier bereits Kosten von bis zu einer Million Euro, die eben nicht aus Mitgliedsbeiträgen finanziert werden können. – nicht einmal wenn alle Angestellten auf ihr Jahresgehalt verzichten würden.

Man darf also gespannt sein, welche Reichweite dieser Aufruf zum Klimastreik haben wird und was uns diese Propagandamaßnahme als Volkswirtschaft kosten wird.

Das Timing ist jedenfalls bestens kalkuliert, nämlich am Tag der Verkündung der Beschlüsse des deutschen Klimakabinetts und kurz vor den Landtagswahlen in Thüringen.

Whatsapp

2 Antworten auf „Propaganda wird hochgefahren“

  1. Wollen Sie sich einmal richtig ärgern? Dann lesen Sie dieses Buch.

    Der Verlag:

    “Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!” schrieb Immanuel Kant, und das ist unser Motto. Wir bieten Bücher, DVDs und CDs auch abseits des Mainstream an. Sie finden hier interessantes, politisch Unkorrektes und Aufklärung zu totgeschwiegenen Informationen oder Lügen in den Bereichen Politik, Gesundheit, Geschichte und Wissenschaft. Wir stehen für Meinungsfreiheit und führen deshalb oft auch mehrere Artikel mit völlig unterschiedlichen Meinungen zum gleichen Thema im Sortiment.
    Der Autor:
    Es ist natürlich immer hilfreich, wenn man sich gerade in einem derart kontroversen Thema, wie unser Klima nun mal eines ist, einen kurzen Überblick zu der Person verschaffen kann, die sich hier erlaubt eine Meinung öffentlich zu vertreten, was er auch im zur Besprechung vorliegenden Werk, im Übermaß, anstatt durch Fakten belegt, macht. Hans Jörg Schmidt, Autor des Buches “CO2: Fakten-Check zum Klimaschutz”, wurde 1965 in Thüringen geboren, durchlief hier eine Ausbildung zum Facharbeiter für Chemische Produktion mit Abitur und erlangte schließlich einen Universitätsabschluss als Diplom-Ingenieur für Chemische Verfahrenstechnik.
    Die Covergestaltung:
    zeigt graphisch ein CO 2 Molekül, beziehungsweise genauer eine CO 2 Verbindung, deren Bedeutung für den faktischen Klimawandel aber heruntergespielt wird ( Bilderstürmer? ). Man findet es kaum in der Erdatmosphäre. Kein Wunder, es ist ein Spurengas, also nur in winzigen Spuren vorhanden. Kohlendioxid CO2. Man stelle sich eine Million weiße Tischtennisbälle vor – darunter gerade einmal 400 rote. Das sind die berühmten 400 ppm CO2 Gehalt in der Luft, die gerade die Erde ins Kippen bringen sollen, glaubt man den Klimaalarmisten. Oder anders ausgedrückt: 0,04 Prozent schweben in der Luft.
    Nun aber erst einmal zum Inhalt der Geschichten; die Buchbeschreibung:
    Der Klimawandel ist allgegenwärtig und schickt sich an, auch in der Politik eine immer wichtigere Einflussgröße zu werden. Neben den warmen Tagen im Sommer, der Trockenheit und der medialen Allgegenwärtigkeit des Themas Klima, erleben wir, wie unsere Jugend in einer gänzlich neuen Bewegung mobilisiert und politisch aktiv wird. Gemessen an den vergangenen Jahren ist das ein sehr hoffnungsvolles Zeichen eines Neubeginns. Aus diesem Grund haben wir in diesem Buch nahezu alle relevanten Aspekte des Klimawandels beleuchtet und allgemein verständlich beschrieben, so dass auch ohne Studium der Geowissenschaften ein weit über Schulwissen hinausreichendes Verständnis des Themas Klima in Wissenschaft und Politik erlangt werden kann.

    Die bibliographischen Angaben zu diesem Titel lauten / Produktinformationen:
    Gebundene Ausgabe: 250 Seiten
    • Verlag: Fischer, J K; Auflage: 1 (6. November 2019)
    • Sprache: Deutsch
    • Preis: 20 €
    • ISBN-13: 978-3941956858
    Nun zu meiner Meinung / Mein Fazit:
    Dieses (Mach-) Werk ist, entgegen seines Titels, leider an keiner Stelle faktenbasiert, ein Quellennachweis oder Literaturverzeichnis fehlen gleich ganz. Es gleicht einer Wundertüte mit viel Hokuspokus, vor dem eindeutig gewarnt werden muss. Ja, träte so ein Zauberkünstler auf, müsste er wohl als Scharlatan gelten. Dabei ist die Sprache unwissenschaftlich-polemisch. Eine Kostprobe aus dem Waschzettel mag dies einerseits zeigen, aber andererseits auch aufgelistet zeigen, was das Buch nicht hält: Eigentlich ist es ein gutes Zeichen, wenn sich junge Menschen auch (wieder) für Politik interessieren. Jedoch wurde der „Klimawandel“ derart instrumentalisiert, dass es Not tut, sich einmal mehr mit den Fakten zu beschäftigen. Gerade bei den jungen Aktivisten wurde offenbar, dass nur wenige über ein hinreichendes Hintergrundwissen verfügen. Vor diesem Hintergrund stellten sich viele Fragen und auch in den Medien wurde mehr als nur einmal offenbar, dass nur wenige der jungen Aktivisten über ein hinreichendes Hintergrundwissen verfügen, welches zur Erklärung der Klimaeffekte und geeigneter Maßnahmen auch nur ansatzweise ausreichend gewesen wäre. Mit diesem Buch wollen wir die Deutungshoheit des Klimas nicht jenen 97 % überlassen, die sich einem wissenschaftlichen Konsens angeschlossen haben. Vielmehr ist es uns ein Herzenswunsch, den in diesem Bereich aktiven Menschen im Land den Blick über den Tellerrand zu ermöglichen und die Mechanismen in Klima und Politik aus einer ganz neuen aufgeklärten Perspektive zu verstehen.
    Ich habe mich bei der genauen Lektüredie ganze Zeit gefragt, denn ich wollte ja einen kritischen CO 2 Fakten Check: Verkennt der Autor absichtlich die Lage oder nimmt er mich als Leser nicht ernst. Es soll ja auch Präsidenten oder deutsche Parteien geben, welche Bedenken leugnen. Deutlich mehr zum Thema, weil sachdienlicher ist:
    Sturm (Deutsch) Gebundene Ausgabe– Januar 2020 von Christoph Scheurig, Magellan Verlag, 18 €. Eigentlich haben Nora und Johan nichts gemein außer einer gegenseitigen tiefen Verachtung. Sie ist eine militante Klima- und Tierschützerin aus Deutschland, die bereit ist, zum Schutz der Lebewesen sogar Gesetze zu brechen und ins Gefängnis zu gehen. Und er ist ein junger, wortkarger Fischer an der kanadischen Küste, der jeden Tag Tiere tötet und sich auch gar nichts anderes vorstellen kann. Auch hierzu wird eine ausführliche, dann lobende Besprechung folgen! UND:Patrik Pacard war 1984 die sechste ZDF-Weihnachtsserie. Patrik sitzt bereits auf gepackten Koffern, als sich sein Blinddarm bemerkbar macht. Sein Vater, der auf einer Bohrinsel arbeitet, will aber den gemeinsamen Urlaub auf jeden Fall nachholen. An ihrem Urlaubsziel, einem einsamen Fjord in Norwegen, bekämpfen sich jedoch die Geheimdienste der Großmächte. Dem genialen Biochemiker Professor Gunström ist eine sensationelle Genmanipulation gelungen.

    Er konnte die Erbanlagen der Pflanzen derart manipulieren, dass Tomaten, Ananas, Bananen und Orangen jetzt auch auf Gletschern wachsen und Weizen in der Wüste. Als die ahnungslose Familie Pacard in Norwegen eintrifft, ist die Jagd nach der Formel in vollem Gange.
    Der Dalai Lama verleiht dem Appell die Meere zu schützen, maximales Gewicht: “Ich spreche auch von der Sorge um unsere Umwelt, um unseren Planeten, der das einzige Zuhause ist, das wir haben. Ohne sie können wir nicht existieren. Ungezügeltes Streben nach mehr Erfolg führt zur Zerstörung unserer Umwelt.
    Unsere Ozeane und ihr sich verschlechternder Zustand sind ein Spiegel unseres Verhaltens. Wenn wir keine Maßnahmen ergreifen, wird dies wahrscheinlich beispiellose Konsequenzen haben.”
    Kurzer Erklärung vom Wort Klimagerechtigkeit!

    ————
    #klimagerechtigkeit #climatejustice #klimawandel #klima #justice

    Motrip Little Giants
    Egal, ob wir es zu verantworten haben
    Wir merken, dass wir keine Antworten haben
    Die Erde kaputt, unser Erbe beschmutzt
    Keine Perlen, kein Schmuck, nur noch Scherben und Schutt
    Die Schmerzen geschluckt, keiner ballt seine Faust
    Nur die Kleinsten steh’n auf und geh’n freitags da raus

    1. Kleine Anmerkung des Autors: Mir ist es wichtig auch die kritischen Stimmen zu Wort kommen zu lassen. Dass wir als Gesellschaft ein Problem mit begrenzten Ressourcen haben, steht ganz außer Frage und auch unser genereller Umgang mit unserer Umwelt, vor allem in Schwellenländern und der dritten Welt, ist schlicht eine Katastrophe. Es ist jedoch falsch zu behaupten, dass im Buch keinerlei Fakten dargelegt würden, ein Beispiel sind die Ausführungen zu den Wärmeübertragungsmechanismen. Ein Fakt wird doch nicht erst durch eine überprüfbare Quellenangabe zum Fakt. Und da sind wir auch schon beim zweiten Punkt, den ich hier schon mehrfach angesprochen habe: Das Buch ist KEINE wissenschaftliche Abhandlung, sondern einfach ein Sachbuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.