Ungeimpft

aus aktuellem Anlass und ohne direkten Bezug zu Klimathemen …

Corona-Impfstoffe: Professoren beweisen tödliche Wirkung (anonymousnews.org)

Seit Monaten leben wir nun als Familie mit den Einschränkungen, welche man als gesunder symptomloser Mensch zu ertragen hat, vorgeblich um das Gemeinwohl nicht zu gefährden. Dabei ist mittlerweile erwiesen, die Impfung schützt nicht vor der Infektion und geimpfte Bürger sind ebenso infektiös (ansteckend). In Österreich wird derzeit überlegt, den zweifach Geimpften ohne Booster gar den Impfstatus abzuerkennen, während man hierzulande seinen Status von geimpft nach ungeimpft wechselt, sobald sich Symptome einer Corona-Infektion zeigen. Was das wohl für die Statistik und das Narrativ von der Pandemie der Ungeimpften bedeuten mag?

Das glauben Sie nicht? Ist aber so, denn nur weil bei ARD und ZDF nicht drüber geredet wird, ist es trotzdem die reale Faktenlage. Sie können im Gesetzestexten selbst nachlesen, wer als geimpft gilt, denn das wurde dort haarklein definiert. Der Text nutzt das Wort „asymptomatisch“, dies muss zutreffen, um als geimpft zu gelten. Auf Basis dieser Definition zählt also wirklich JEDER Corona-Intensivpatient als ungeimpft und so kann man noch nicht einmal behaupten, das Narrativ von der Pandemie der Ungeimpften sei eine Propagandalüge – was es natürlich ist. Vor einer Woche gab es die Meldung, dass ein belgisches Forscherteam Corona in eine Antarktisstation eingeschleppt hat, obwohl da nicht ein einziger Ungeimpfter mit von der Partie war – ein wirklich exemplarisches Beispiel, welchem Schwachsinn all die aufsitzen, die das Märchen von der Pandemie der Ungeimpften glauben. Leider kenne ich selbst mehr als genug dieser Propagandaopfer.

Von Intensivpflegern wurde uns zugetragen, dass beinahe alle Corona-Patienten Impfkomplikationen sind, das Pflegepersonal erhalte deswegen eine Schweigeprämie, während im öffentlichen Rundfunk nahezu zeitgleich verlautbart wurde, 18 von 19 Patienten im betreffenden Klinikum seien ungeimpft – was vor der rechtlichen Definition auch Bestand hat. Wem soll man da glauben, den Nachrichten oder den mehr werdenden Whistleblowern?

Mittlerweile ist auch die Chance diesbezüglich andere Sichtweisen im Internet zu verbreiten weitgehend bei 0, es sei denn, man betreibt noch einen eigenen Blog oder nutzt Telegram. In allen großen sozialen Medien wurde dafür gesorgt, dass mittlerweile allein das Wort Covid zur Sperrung von Beiträgen führt, schließlich soll ja die gläubige Mehrheit nicht etwa von Schwurblern und Scharlatanen fehlgeleitet werden. In Wirklichkeit sitzen die Scharlatane aber in den von unseren Gebühren finanzierten Rundfunkanstalten, in der von unseren Steuern bezahlten Regierung und in den Pharmakonzernen, die den Reibach des Jahrhunderts machen.

Es stellt sich doch die eine Frage, weshalb Corona zu einer derart heftigen und internationalen politischen Reaktion geführt hat, deren Ende noch immer nicht absehbar ist?  Warum gab es bei der Grippewelle 2018 keine derartige Reaktion, zumal die Übersterblichkeit weit höher war als in allen Folgejahren? Es kann eigentlich keinen Zweifel geben, dass Corona mit seinen Eigenschaften zum Zeitpunkt des Ausbruchs bereits bestens bekannt und erforscht war, weil es aus einem chinesischen Labor unter amerikanischer Finanzierung entwischt ist. Sehen Sie dazu auch den Film auf meinem Blog.

Wir werden also auch weiterhin die Maßnahmen erdulden, unsere Einkäufe nur noch über AMAZON abwickeln, der Gastronomie entsagen und auch sonst jegliche Kontaktbeschränkungen einhalten, um als brave ungeimpfte Bürger zu gelten, oder nicht?

Nein, das reicht nicht, denn offensichtlich emittieren gesunde ungeimpfte Bürger eine Art schädlicher Strahlung, die noch mehr Infektionen hervorruft, weshalb ein Herr Lauterbach, der größte Pandemie-Alarmist von allen, nun als Gesundheitsminister mit der Impfpflicht nach vorn preschen darf. Also nur für diejenigen, die das noch nicht gecheckt haben:

Vor einem Jahr hätte wohl jeder erwartet, dass eine Impfung einen signifikanten Einfluss auf die Reduktion des Infektionsgeschehen haben müsste, doch das genaue Gegenteil ist eingetreten. Mit ungefähr 2/3 doppelt geimpfter Bürger haben wir ein weitaus höheres Infektionsgeschehen, als je zuvor – soweit man den Zahlen überhaupt trauen kann. Die Impfung hat offensichtlich nicht nur keinen, sondern sogar einen negativen Effekt auf das Pandemiegeschehen – um das zu sehen, muss ich kein Virologe sein. Aber anstelle die Impfung in Frage zu stellen, fordert dieser Lauterbach nun die Impfpflicht, am besten auch für Kinder, und das, obwohl auch die Nebenwirkungen und resultierende Impfschäden alles bisher Gesehene übertreffen!

Wer das noch für normal hält, der mag zu Hause sitzen bleiben, aber ich finde Spaziergänge eine tolle Sache. Und Omikron? Omikron ist der Beweis, dass sich auch dieses Virus nicht anders als seine Artgenossen verhält, es wird bei gleichzeitiger Abschwächung infektiöser – ein Muster, dem auch jede Grippewelle folgt.

Whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.